Jetzt kostenfrei anrufen!0800 - 58 9 47 44
Das Brandenburger Tor ist das berühmteste Wahrzeichen von Berlin / Brandenburger Tor Berlin © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Immobilienmakler Berlin - Den passenden Makler in Berlin finden

Suchen Sie einen Immobilienmakler für Berlin? Wollen Sie eine Immobilie kaufen, verkaufen, mieten oder vermieten in Berlin? Dann sind Sie hier genau richtig! Unser Ratgeber erläutert alle wichtigen Themen rund um das Thema Immobilien Berlin. Sei es der richtige Immobilienmakler in Berlin, der Bodenrichtwert in Berlin oder die Immobilienbewertung Berlin sowie Gründe zum Hausverkauf und für einen Immobilienmakler!

Kostenlos und unverbindlich Immobilienbewertung anfragen
Das Brandenburger Tor ist das berühmteste Wahrzeichen von Berlin / Brandenburger Tor Berlin © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Immobilienmakler Berlin - Ihr Experte für Ihr Immobilien Anliegen

Die Nachfrage nach Immobilien in Berlin ist in den letzten Jahren so stark gestiegen wie kaum davor. Die Grundstückspreise Berlin steigen rasant, die Quadratmeter Preise für Luxuswohnungen haben bereits die 10.000 Euro erreicht. Besonders sind die Quadratmeterpreise von Objekten in City Ost und City West (Schöneberg, Charlottenburg, Tiergarten) aber auch in Neukölln besonders gestiegen. So gibt es schon kaum mehr große Differenzen zu der Lage in der direkten Innenstadt. Allgemein ist das Angebot trotz der vielen Bauvorhaben knapp und die Nachfrage dagegen überdurchschnittlich groß, weswegen diese kaum befriedigt werden kann. Eine Besonderheit in Berlin ist auch die sehr hohe Mietquote, da die Immobilienangebote vor allem aus Mietshäusern (Mietwohnungen) bestehen und weniger aus Einfamilienhäusern oder Eigentumswohnungen.

Berlin, die Stadt die niemals schläft! Die pulsierende Metropolregion hat viele Gesichter und präsentiert sich als multikulturelles Zentrum Europas mit hoher Anziehungskraft für Menschen aus der ganzen Welt.

Eine gepflegte und helle Mietwohnung in Bezirken wie Mitte oder Prenzlauer Berg sind sehr beliebt. Auch haben sich die Ostteile (Treptow-Köpenick, Pankow) der Stadt, Gewerbegebiete und das Berliner Umland (Neuenhagen, Kleinmachnow, Hennigsdorf) in den letzten Jahren stark entwickelt. Im Norden Berlins gibt es eine verdichtete Struktur mit klassischer Altbaustruktur und Wohnblöcken aus den 1930er Jahren. In den südlichen Stadtteilen, wie Zehlendorf und Steglitz dominiert eine vorstädtische Bebauung mit Reihen-, Ein- und Zweifamilienhäusern.

Der Berliner Immobilienmarkt wird mittelfristig ein Vermietermarkt bleiben. Die Mieten werden bei Neuvermietung weiter deutlich ansteigen.

Aktuelle Makler-Anfragen in Berlin

Die Vorteile von einem Immobilienmakler

Ein Immobilienmakler Berlin kann eine entscheidende Rolle bei der Suche nach einem Objekt in Berlin einnehmen. Immobilienmakler in Berlin kennen den Markt gut und wissen auch genau in welchen Stadtteilen, welche Immobilien zur Verfügung stehen. Auch ist ein Wohnungsmakler Berlin oft unerlässlich, wenn Sie nicht an überfüllten Wohnungsbesichtigungen teilnehmen wollen. Diese sind in Berlin angesichts der Knappheit keine Seltenheit. Mit einer Immobilienagentur Berlin im Rücken ist es einfacher persönliche Besichtigungen zu erhalten und zusätzlich schon vorher durch Bilder einen Einblick zu bekommen. Zusätzlich können Sie Ihrem Immobilienmakler Berlin auch spezifische Wünsche und das Budget nennen. So wird eine konkrete Suche nach dem passenden Objekt leichter. Ein weiterer Grund, einen Berliner Immobilienmakler zu beauftragen ist, dass er ein großes Kontaktnetz aus Notar, Architekt, Vermesser, Umzugsunternehmen, Baufinanzierer und Baufirma hat, welches Sie für sich nutzen können.

Der Makler ist fast wie ein unsichtbarer Dienstleister. Er arbeitet unentwegt im Hintergrund. Übernimmt Werbungskosten, Besichtigungen, führt zahlreiche Telefonate und ist eine Barriere für aufdringliche Kollegen. Er überbringt alle erforderlichen Dokumente und klärt den unerfahrenen Käufer auf, was es mit einer Immobilie auf sich hat. Ein guter Makler kennt die TE und die Protokolle zur Immobilie, um alle Fragen zu beantworten.
Ein Immobilienmakler hat viele Kontakte in alle Richtungen, die Sie für sich nutzen können
Ein Immobilienmakler hat viele Kontakte in alle Richtungen, die Sie für sich nutzen können

Immobilienmakler Berlin gesucht – So finden Sie den perfekten Makler Berlin

Um den optimalen Immobilienmakler für sich zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen können Sie, wenn Sie sich in Berlin gut auskennen oder schon genau wissen in welchen Bezirk Sie ziehen wollen, nach einem Immobilienmakler suchen, der vor allem in diesem Stadtteil Immobilien vermittelt. Mit Suchanfragen wie “Immobilienmakler Berlin Mitte” oder “Immobilienmakler Spandau” finden Sie schnell verschiedene Immobilienmakler.

Ein Kiezmakler kennt in seinem Bezirk das Angebot, die Nachfrage/er, kann unabhängig von Bewertungsportalen mit Ihren oft haarsträubenden Einschätzungen realistische Preisprognosen abgeben. Auch kann er für jede Immobilie entsprechend der als Nachfrager maßgeblichen Zielgruppe eine maßgeschneiderte Vermarktungsstrategie und Zielgruppenkampagne entwickeln und damit überdurchschnittliche Verkaufserfolge erzielen. Hier ist unbedingter Einsatz gefragt, hier sind kleine Immobilienbüros mit langjährigen, gestandenen Mitarbeitern oft erfolgreicher als Franchiseketten.

Wenn Sie nun verschiedene Immobilienbüros Berlin ins Auge gefasst haben, sollten Sie sich für einen entscheiden. Welcher der passende für Sie und Ihr Anliegen ist, kann durch verschiedene Fragen geklärt werden. Als Erstes sollten Sie sich die Frage stellen, was für ein Objekt Sie suchen: Eine Wohnung oder ein Haus zum Beispiel. Hier können Sie bereits zwischen einigen Immobilienmaklern unterscheiden, denn es gibt z.B. spezifische Wohnungsmakler Berlin, die sich hauptsächlich mit dem Wohnungsverkauf beschäftigen.
Ein weiteres Kriterium könnte sein, ob Sie ein Objekt mieten oder kaufen möchten. Auch hier haben sich einige Maklerbüros spezialisiert.

Ein perfekter Marktauftritt und gutes Timing sind die ideale Voraussetzung, wenn es darum geht, eine Immobilie reibungslos und zum bestmöglichen Preis zu verkaufen. Profundes Fachwissen und ein sehr guter Überblick über die Lage am Markt sind dafür unabdingbar. Auch bei der Kaufpreisverhandlung, gerade wenn es mehrere Interessenten gibt, spielen Erfahrung und professionelle Kommunikation mit allen Beteiligten eine wichtige Rolle.

Außerdem sollten Sie grundsätzlich auf Referenzobjekte achten, welche die Immobilien Agentur Berlin bereits vermietet oder verkauft hat. Mindestens genauso wichtig wie Referenzobjekte sind auch die Referenzkunden. Also jene, die durch den Immobilienmakler ein Objekt gefunden haben und / oder diese, die Ihr Objekt erfolgreich durch den Immobilienmakler Berlin vermieten oder verkaufen konnten. Dazu können Sie auf verschiedenen Bewertungsseiten Rezension zu denen von Ihnen ausgewählten Immobilienfirmen Berlin lesen. Hierbei sollten Sie vor allem nach Kommentaren zur Erreichbarkeit, Bindungsfristen und Unterstützung bei der Preiskalkulation schauen, um die Qualität der Immobilienfirma einschätzen zu können. Auf der Website eines Maklerbüros in Berlin steht oft auch, ob der Immobilienmakler Berlin in einem Fachverband organisiert ist. Zusätzlich findet man in den meisten Fällen Daten zum Lebenslauf, wie zum Beispiel der Berufserfahrung, welche für den Entscheidungsprozess ausschlaggebend sein kann. Falls Sie auf der Website keine Daten zum Lebenslauf finden, können Sie auch Vernetzungsportale wie Xing, LinkedIn oder auch Facebook nutzen, bei denen Sie in jedem Fall fündig werden sollten. Selbstverständlich können Sie auch einen Termin mit einem Immobilienmakler in Berlin ausmachen und Ihre Fragen persönlich stellen. In diesem Fall sollten Sie die Chance nutzen und nach der Vermarktungsstrategie fragen, sowie ob er alleine arbeitet oder zusammen mit einem ganzen Team an Experten.

Die Aufgabe des Immobilienmaklers besteht in der Vermittlung eines Vertrages, mit dem Käufer und Verkäufer zufrieden sind. Er kann die Vorstellungen beider Seiten unverbindlich miteinander abstimmen. Als professioneller Akteur am Immobilienmarkt kann er über Preise, Nachfrage und Modalitäten informieren.

Damit der Immobilienmakler das passende Objekt oder den passenden Käufer / Mieter für den jeweiligen Kunden finden kann, sind mehrere Schritte notwendig. Insbesondere die harten Fakten wie Preis, Lage oder Größe spielen natürlich eine große Rolle. Weiterhin sind auch Faktoren, wie Ausstattung des Objekts und Nachfrage entscheidend. Oft gibt es mehrere (dutzend) Interessenten für ein Objekt, wodurch die Entscheidung dann auch nicht selten bei dem Verkäufer oder Vermieter liegt.

Die Fragen nach Makler Berlin Kosten ist für viele ausschlaggebend für die Entscheidung einen Immobilienmakler zu beauftragen oder nicht. Generell ist die Maklerprovision verhandelbar, jedoch gibt es je nach Bundesland verschiedene “Standards”. In Berlin liegt die Provision oft bei 7,14 Prozent, wovon meistens der Käufer die komplette Provision trägt. Nach der Gesetzesänderung zur Maklerprovision 2015 gilt bei der Vermittlung von Wohnraummietverträgen: Derjenige, der den Immobilienmakler beauftragt, muss diesen auch zahlen (“Bestellerprinzip”). Auch dürfen die Kosten für einen Immobilienmakler nicht auf die monatliche Miete umgelegt werden und höchstens zwei (Monats-) Kaltmieten betragen. Der Immobilienmakler muss mit Abschluss des Kauf- oder Mietvertrages bezahlt werden. Hierbei schafft der Kaufpreis des Kaufvertrages (der vom Notar erstellt wurde) die Berechnungsgrundlage.

Man sollte nicht nur in Berlin einen Makler beauftragen, sondern grundsätzlich immer, wenn man auf eine qualitativ hochwertige Beratung und Abwicklung Wert legt.

Empfohlene Makler in Berlin

Living in Berlin e.K.Hönower Str. 72, 12623 Berlin-MahlsdorfTelefon: 030 514 878 00
Gertrud Kümmel Immobilien GmbH & Co. KGMotzstraße 52, 10777 Berlin SchönebergTelefon: 030 214 746 70
Christian Grünke ImmobilienSeegefelder Str. 146, 13583 Berlin-SpandauTelefon: 030 378 882 06
Locals Immobilien BerlinFriedrichstraße 171, 10117 Berlin MitteTelefon: 030 120 642 46
Offizium Immobilien GmbHStephanstraße 48, 10559 Berlin MoabitTelefon: 030 885 524 12
Hope ApartmentsLinienstraße 214, 10119 Berlin MitteTelefon: 030 802 078 90
Nocke Immobilien BerlinMierendorffstraße 23, 10589 Berlin CharlottenburgTelefon: 030 344 421 5
Deselaers & Partner GmbHJohannes-Niemeyer-Weg 12A, 14109 Berlin WannseeTelefon: 030 804 953 96
estateMoments GmbHSchäferstraße 20, 14109 Berlin WannseeTelefon: 030 200 044 10
E.M. Pfeiffer ImmobilienAn der Krähenheide 7, 13505 Berlin ReinickendorfTelefon: 030 772 169 1
Altenpohl ImmobilienBrotteroder Str. 33, 12249 Berlin LankwitzTelefon: 030 711 686 9
ImmoKEY GmbHKastanienallee 30, 10435 Berlin Prenzlauer BergTelefon: 030 610 820 200
MPW ImmobilienErnst-Grube-Straße 1, 12555 Berlin KöpenickTelefon: 030 656 602 0
Ihr Immobilienmakler Berlin berät Sie kompetent und zuverlässig
Ihr Immobilienmakler Berlin berät Sie kompetent und zuverlässig

Was sind die Bodenrichtwerte für Berlin?

Ein Bodenrichtwert ist eine amtliche Wertbestimmung von Grundstückspreisen. Berechnet wird er durch gesammelte Kaufpreise in einem Gebiet sowie von dem Entwicklungszustand der jeweiligen Lage des Gebietes. Grundsätzlich hängen die Bodenrichtwerte Berlin vor allem von der Lage ab. Besonders die Innenstadt mit der Friedrichstraße, dem Brandenburger Tor sowie dem Pariser Platz markieren die Spitze der Grundstückspreise Berlin. Bei 7.000 bis 20.000 Euro ist der Quadratmeterpreis Berlin angelegt. In den Zentrumsnahen Bezirken wie Friedrichshain-Kreuzberg, Charlottenburg-Wilmersdorf und Prenzlauer Berg liegen die Preise im Schnitt bei 1.000-2.000 Euro pro Quadratmeter.

Es gibt noch viel mehr Entwicklungs- und auch Wachstumspotential als in anderen deutschen Großstädten wie z. B. München und Hamburg. Die Preise sind im Vergleich noch deutlich niedriger und es gibt noch viel mehr Neubauflächen, Sanierungsbedarf und Ausbauflächen wie z. B. Dachrohlinge. Aufgrund des Hauptstadtstatus und der wachsenden internationalen Bedeutung wird Berlin auch als Standort für große Unternehmen immer beliebter. Nimmt die Bedeutung einer Stadt zu, nimmt auch die Bedeutung von Wohnraum zu.

Abschließend kommen Bezirke wie Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf, in denen die Grundstückspreise zwischen 150-200 Euro pro Quadratmeter erhältlich sind. Auch bei Wohnungen werden Bodenrichtwerte ermittelt, um den Grundstücksanteil prozentual zu ermitteln. Grundstücke mit einer hohen Bebaubarkeit sind grundsätzlich wertvoller als ein Grundstück von derselben Größe mit geringerer Auslastungsmöglichkeit.

In Berlin gibt es derzeit noch günstige Preise.
Die preiswerten Altbauhäuser in der Schönhauser Allee / U2 Schönhauser Allee © visitBerlin, Foto: visumate
Die preiswerten Altbauhäuser in der Schönhauser Allee / U2 Schönhauser Allee © visitBerlin, Foto: visumate

Immobilienpreisentwicklung für Berlin

Tendenziell zeigt die Immobilienpreisentwicklung Berlin, dass die Stadt in den letzten drei Jahren eine Preisexplosion hinter sich hat und bereits als zukünftige Immobilien Hauptstadt Deutschlands gesehen wird. Vor allem durch den starken Bevölkerungszuwachs in Berlin (65.000 neue Einwohner im Jahr 2016) steigt die Nachfrage an Wohnobjekten, wodurch vor allem auch die Wohnungspreise Berlin deutlich gestiegen sind und auch weiterhin stark ansteigen.

Im internationalen Vergleich gesehen sind Berliner Preise immer noch niedrig. Und Berlin ist für die meisten internationalen Investoren eine Stadt, in der man sein muss, the place to be, einer holt den anderen nach.

Auch gilt Berlin als sichere Bank und für Investoren, die sich aus Großbritannien und den USA zurückgezogen haben aufgrund des Brexit und der Präsidentschaft von Donald Trump. Die Immobilienpreise Berlin Prognose zeigt ebenfalls, dass eine Ende der Immobilienknappheit nicht in Sicht ist, da weiterhin starke Zuzüge erwartet und zu wenig neue Wohngebäude errichtet werden.

Allem politischen Willen entgegen, wird die Gentrifizierung ihren Lauf nehmen. Der Bedarf an Wohnungen wird steigen, insbesondere, wenn tatsächlich preiswerte Wohnungen gebaut werden. Innerstädtische Immobilien werden auf preislich hohem Niveau stagnieren, bei Zinsanstieg leicht an Wert verlieren. Interessant werden nahe Umlandlagen in allen Segmenten. Das Land Brandenburg wird von der Ausstrahlung Berlins profitieren und an Attraktivität für Investoren gewinnen.

Des Weiteren kann es schon bald zu einer Flächenknappheit kommen, wodurch immer mehr Menschen auf das Umland (z.B. Schöneiche, Neuhagen, Müggelheim) ausweichen werden. Dadurch werden auch dort die Immobilienpreise steigen.

Die infrastrukturelle Anbindung ist in Bezirken außerhalb des S-Bahnrings teilweise noch nicht so gut. Dennoch sind auch diese Lage sehr interessant, da immer mehr Menschen "die Flucht" aus der überfüllten Innenstadt suchen.

Der Berliner Immobilienmarkt ist weiterhin am aufsteigen, was sich an den Immobilienpreise in Berlin zeigt. Die Berlin Immobilienpreise liegen jedoch noch unter denen von München, Frankfurt am Main und Hamburg.

In kaum einer Stadt in Deutschland ist die Lebensqualität so hoch wie in Berlin, der Zuzug ist seit Jahren ungebrochen, ein Ende ist noch nicht in Sicht. Zahlreiche Unternehmen setzen auf Berlin, viele Zugezogene fühlen sich sofort zu Hause, um nur einige Indikatoren zu nennen, die für eine Investition in Berliner Immobilien als Wertanlage sprechen.
Insbesondere die Preise für Immobilien im Berliner Bezirk Mitte sind sehr hoch / Blick auf den Berliner Dom © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Insbesondere die Preise für Immobilien im Berliner Bezirk Mitte sind sehr hoch / Blick auf den Berliner Dom © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Unterschiede gibt es vor allem auch zwischen den Formen der Unterkünfte, zum Beispiel zwischen einer Neubau- und Altbauwohnung. Um einen genauen Einblick in die Immobilienpreise Berlin zu erhalten, kann man sich an einen Immobilienmakler Berlin wenden. Dieser beobachtet die Preise genauestens und kann einen beraten. Auch lohnen sich z.B. Termine mit einem Immobilienmakler Kleinmachnow, denn in Kleinmachnow sind die Immobilienpreise aktuell noch bezahlbar und könnten als Investition für die Zukunft gesehen werden.

Jeder Stadtteil in Berlin zieht ein anderes Kundenklientel an. Jeder Stadtteil hat sich und wird sich unterschiedlich entwickeln. Die gefragtesten innerstädtischen Bezirke weisen jetzt schon recht hohe Kauf- und Mietpreise aus, in den aktuell noch nicht so gefragten Randlagen gibt es weiterhin ein sehr hohes Potenzial und aktuell noch geringere Kaufpreise.

Ihre Immobilie verkaufen in Berlin

.Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen oder kennen jemanden der das will? Es gibt viele Gründe und Möglichkeiten Ihr Haus oder Wohnung zu verkaufen. Da die Nachfrage nach Wohnobjekten in Berlin sehr hoch ist, kann ein guter Immobilienmakler Berlin sehr schnell Käufer oder Mieter für Ihr Objekt finden. Vor allem ein Grundstück mit einem Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte oder mit Eigentumswohnungen sind beliebt.
Grundsätzlich sollten Sie Ihre Immobilie von einem professionellen Gutachter bewerten lassen, sodass Sie einen fairen Preis für Ihr Objekt erhalten.

Die Immobilie muss realistisch eingewertet und nicht am Markt vorbei angeboten werden. Dann ist ein schneller Verkauf garantiert. Die Höhe des Preises wird durch die Einzigartigkeit, Lage und der Beschaffenheit der Immobilie festgelegt.

Gründe für einen Immobilienverkauf in Berlin

Es gibt eine Reihe von Gründen, weswegen man seine Immobilie und Grundstück verkauft:

  • Zum einen die extrem hohe Nachfrage an Immobilien in Berlin, welche die Preise in die Höhe steigen lässt. Heute bekommen Sie für Ihr Objekt wahrscheinlich mehr als noch vor einigen Jahren.
  • Die politische Situation in den USA mit Donald Trump und in Großbritannien durch den Brexit locken Investoren nach Berlin.
  • In Gebieten, in denen es viele Altbauwohnungen (Prenzlauer-Berg, Friedrichshain-Kreuzberg), Villen (Müggelsee und Friedrichshagen) sowie Neubau und bestehende Gebäude (Grunewald und Dahlem) gibt, ist es besonders lukrativ ein Haus oder eine Wohnung zu verkaufen.
Vor allem der weiter absehbare Aufwärtstrend, das Vorhandensein von den ranghöchsten Vertretern von Politik und Wirtschaft und das Angebot an Kultur und Bildung die positive Infrastruktur macht Berlin für Investoren interessant.
Schlüsselübergabe nach einem Verkauf oder Vermietung einer Immobilie
Schlüsselübergabe nach einem Verkauf oder Vermietung einer Immobilie
Alle Vorzüge (der Immobilie) sollten hervorgehoben werden aber auch Nachteile dürfen nicht außer Acht gelassen werden.

Gründe für einen Makler bei Ihrem Immobilienverkauf in Berlin

Ein Immobilienmakler hat verschiedene Aufgaben. Je nach Spezialisierung auf Verkauf oder Mieten unterscheiden sich die Tätigkeiten. Auch gibt es Unterscheidungen darin, ob der Immobilienmakler hauptsächlich für den Verkäufer, Käufer, Vermieter oder Mieter tätig ist, denn für jede Kundengruppe sind andere Arbeitsschritte notwendig. Besonders durch die aktuelle hohe Nachfrage auf dem Immobilienmarkt ist ein Makler sinnvoll, da dieser den Überblick behält und Sie sich nicht mit dutzenden Bewerbern auseinander setzen müssen.

Ein Makler ist sinnvoll, weil zum Kauf oder Verkauf einer Immobilie ein breites Fachwissen gehört, um keine Fehler zu machen und Geld zu verlieren. Erfahrene Makler kennen nicht nur ihre Stadt genau, sondern sind zudem von der marktgerechten Immobilienbewertung bis zu allen unterlagen- und vertragsrelevanten Details hochkarätig geschult. Die persönliche Betreuung zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus.
Stefanie Szisch von ImmoKEY in Prenzlauer Berg

Immobilienbüros, welche sich auf den Verkauf einer Immobilie spezialisiert haben, bieten oft folgenden Service an:

  • eine Wertermittlung des Objektes,
  • eine Beratung über die Möglichkeiten für den Verkäufer,
  • die Organisation aller nötigen Dokumente,
  • die Objektvermittlung.
Jede Immobilie ist ein Unikat. Also muss sie sich entsprechend bestmöglich präsentieren. Die Ansprache an die potentielle Käuferschaft muss stimmen, die Bilder müssen überzeugen, ausgewählte Fakten müssen ein perfektes Profil geben, die Kommunikation mit den Kaufinteressenten muss ehrlich, diplomatisch und immer auf Augenhöhe erfolgen und es muss die nötige Zeit für den gewünschten Verkaufserfolg vorhanden sein. Zudem muss man den Immobilienmarkt genau kennen und nicht zu guter Letzt über ein zielführendes Verhandlungsgeschick verfügen. Alle diese „muss“ sind ein Muss für das Optimum.
Stefanie Szisch von ImmoKEY in Prenzlauer Berg

Nachdem ein Makler beauftragt wird, findet er Objekte, welche er dann im Anschluss versucht an potentielle Käufer oder Mieter zu verkaufen. Dies kann dadurch geschehen, dass der Immobilienmakler aktiv auf die Suche nach Mietern geht, zum Beispiel durch Exposés, welche an den Schaufenstern von Immobilienagenturen kleben. Oder auch das Veranstalten von Besichtigungen, bei denen man zuvor das Objekt auf verschiedenen Immobilienplattformen bewirbt, gehört zum klassischen Prozess des Verkaufens. Die finale Entscheidung, an wen Sie das Objekt verkaufen, bleibt natürlich trotzdem bei Ihnen.

Sachverständige Makler bewerten und verkaufen treffsicher. Keine unnötigen Termine mit ungeprüften Interessenten. Makler verfügen über Netzwerkkunden und müssen oft gar nicht an den öffentlichen Markt gehen, um den Käufer zu finden. Privatkunden, die im komplizierten Grundstücksgeschäft nicht versiert sind, finden jede Unterstützung bei qualifizierten Maklern.

Immobilienbewertung Berlin - Was erwartet Sie?

Eine Wertermittlung für Ihr Objekt in Berlin oder Berlin Umland ist in verschiedenen Situationen sinnvoll. Zum Beispiel dann, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen oder überlegen dies zu tun. Sie sollten einen unabhängigen Gutachter beauftragen, welcher Ihnen dann den Wert Ihrer Immobilie und Grundstück mitteilt. Die Bewertung einer Immobilie sorgt für genaue Vorstellungen bei Verkäufern, die ihre Immobilie anbieten und zugleich für Vertrauen bei Interessenten ihres Objektes.

Das A und O ist eine realistische Preiseinschätzung. Wir beobachten Annancen die überteuert sind. Nur selten gelingt es dann zeitnah einen Käufer zu finden und einen guten Preis zu erzielen. Meist wird der Preis dann über die Monate gesenkt - die Kurve des Kaufpreises geht nach unten! Man muss zu einem realistischen Preis anbieten - dann erhält man Zuspruch von den Interessenten die man haben will, die kaufwillig sind. Meist sind dies dann mehrere, die den Preis dann in der Art eines Bieterverfahrens in die Höhe treiben könnten. Die Kurve geht dann nach oben!
Eine Bewertung Ihrer Immobilie beinhaltet folgende Dinge:
  • Grundstückswert Analyse
  • Erstellungskosten
  • Abschreibung
  • Ausstattung
  • Größe
  • Lage

Für eine Wertermittlung von Immobilien werden außerdem folgende Unterlagen benötigt:

  • Grundbuchauszug
  • Bauzeichnungen
  • Wohnfläche und Bruttorauminhalt (BRI)
  • Baubeschreibung
  • Mieterliste
  • Auflistung der Mieteinnahmen
  • Baulastenverzeichnis
  • Objektbesichtigung mit Mängelaufnahme
Berlin wird sich gut entwickeln, die Preise werden steigen, da vorhandener Wohnraum trotz Neubauten immer weniger zur Verfügung stehen wird.

Kostenlose Immobilienbewertung

Bitte empfehlen Sie mir kostenlos und unverbindlich einen Makler für den Verkauf oder die Vermietung meiner Immobilie:
(Hinweis: Suchaufträge für Mietwohnungen werden nicht bearbeitet) * Pflichtfelder

Ich möchte eine Immobilie ...

Lage des Objektes

Art der Immobilie


Ihre Kontaktdaten


Bitte leer lassen: